weine-feinkost_weinsinn

2005 Château Gardelle Saint-Emilion Grand Cru – Bordeaux – Frankreich

Geschrieben am Freitag, 1. März 2013 von Christian Fenske · Erstellt in Doros WeinSinn

2005 Château Gardelle, Saint-Emilion Grand Cru – Grand Vin de Bordeaux
(Alk. 12,5%)

Zum ersten Mal habe ich diesen Wein in einem kleinen Laden in St-Emilion probiert. Der Verkäufer hat gehört, wir sprechen Deutsch und hat uns auch auf Deutsch angesprochen. Eigentlich wollten wir uns nur umschauen, weiter laufen. Die Weinpreise in der Stadt wie natürlich in der Gegend sind ja bekanntlich sehr hoch… in den Läden direkt beim Touri-Zentrum noch höher…  aus Umschauen und Weiterlaufen ist eine kleine Weinprobe und ein lustiges informatives Gespräch geworden… der Verkäufer hat über die Jahre hinweg in Tübingen gelebt (ich 13 Jahre), kennt so ne „Whisky-Kult-Kneipe“ St. Michael… und einiges anderes, dann kam Frankfurt. Auf jeden Fall hat man neben der Liebe zum Wein auch andere Gemeinsamkeiten gefunden.
Diesen Wein habe ich zuerst probiert (dann folgten 5-7 ?? andere); er stand schon 5 Tage offen, hatte eine angenehme Frucht, weiche Gerbstoffe, gut eingebundene Säure und bereitete einen schönes Trinkvergnügen. Diesen Wein, d.h. 2 Flaschen habe ich auch mit genommen (bestimmt überteuert, aber die Begegnung, die Unterhaltung und das “zu viel Wein im Glas” liessen die Preise vergessen… leider!).
Die Flasche habe ich am 05.01.2013 aufgemacht. Der Fehler war, ich habe ihn zu spät also fast direkt vor dem ersten Schluck geöffnet. Er war verschlossen!! So ein Jammer, erst als ich mit dem guten Essen fertig war und nachdem ich den Wein auf die Schnelle in ein Mamutglas dekantiert habe, öffnete er sich ein wenig. Man konnte nur erahnen, dass wir eine schlanke Struktur mit weichen Gerbstoffen, verhaltener dunkler Frucht, ein wenig und gut eingebundener Säure trinken sollten… schade, aber eine Flasche habe ich noch.
(getrunken am 05.01.2013)

Der Deutsch sprechende Franzose aus Tübingen.

Château Gardelle Saint-Emilion Grand Cru.