Quinta de la Quietud La Mula 2016

Quinta de la Quietud La Mula 2015

Der "La Mula" ist die erste Einzellage, die auf dem Weingut Quinta Quietud separat geerntet und vinifiziert wird. Die Namensgebung dieses Weines geht auf den Eigentümer dieser Parzelle zurück, der diese an Jean Francois verpachtet hat, aber dennoch jedes Jahr mit seinem Esel (la Mula = der Esel) zur Erntezeit erscheint und bei der Lese seiner Lage mithilft. Die Lage weist im Gegensatz zu den ansonsten eher sandigen, tonhaltigen Lehmböden der Region einen stärkeren Kalkanteil auf und das Alter der Reben ist mit mindestens 80 Jahren auch stattlich. Schon immer ist diese Lage durch ihre mineralischen Noten bei Verkostungen aufgefallen und so entschlossen sich die Jungs von Quinta Quietud im Topjahr 2004, diese Lage erstmals gesondert in besten französischen Eichenfässern auszubauen. Die Viskosität dieses Getränkes ist enorm dickflüssig und das Glycerin läuft langsam und tranig an den Seitenwänden des Weinglases hinab. Nach vielen Stunden Luft glänzt er mit einer verschwenderischen Mundfülle und einer hintergründigen Kraft, gepaart mit einer Mineralität, wie sie bis jetzt in noch keinem Torowein zu erschmecken war. Die Vielfalt der Aromen ist nicht zu beschreiben, sondern nur zu erschmecken. Nicht der feinste oder eleganteste unter den Weinen dieser Welt, aber sicherlich einer der ursprünglichsten und ehrlichsten mit einer ganz großen Reifeperspektive. Die Geschichte der Weine aus Toro muss mit dieser Rotweinrakete neu geschrieben werden. Gesamtproduktion: 3600 Flaschen.

68,00 € *
Inhalt: 0.75 Liter (90,67 € * / 1 Liter)

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 3-4 Werktage

  • A101737404136502
Der "La Mula" ist die erste Einzellage, die auf dem Weingut Quinta Quietud separat geerntet und... mehr
Produktinformationen "Quinta de la Quietud La Mula 2016"

Der "La Mula" ist die erste Einzellage, die auf dem Weingut Quinta Quietud separat geerntet und vinifiziert wird. Die Namensgebung dieses Weines geht auf den Eigentümer dieser Parzelle zurück, der diese an Jean Francois verpachtet hat, aber dennoch jedes Jahr mit seinem Esel (la Mula = der Esel) zur Erntezeit erscheint und bei der Lese seiner Lage mithilft. Die Lage weist im Gegensatz zu den ansonsten eher sandigen, tonhaltigen Lehmböden der Region einen stärkeren Kalkanteil auf und das Alter der Reben ist mit mindestens 80 Jahren auch stattlich. Schon immer ist diese Lage durch ihre mineralischen Noten bei Verkostungen aufgefallen und so entschlossen sich die Jungs von Quinta Quietud im Topjahr 2004, diese Lage erstmals gesondert in besten französischen Eichenfässern auszubauen. Die Viskosität dieses Getränkes ist enorm dickflüssig und das Glycerin läuft langsam und tranig an den Seitenwänden des Weinglases hinab. Nach vielen Stunden Luft glänzt er mit einer verschwenderischen Mundfülle und einer hintergründigen Kraft, gepaart mit einer Mineralität, wie sie bis jetzt in noch keinem Torowein zu erschmecken war. Die Vielfalt der Aromen ist nicht zu beschreiben, sondern nur zu erschmecken. Nicht der feinste oder eleganteste unter den Weinen dieser Welt, aber sicherlich einer der ursprünglichsten und ehrlichsten mit einer ganz großen Reifeperspektive. Die Geschichte der Weine aus Toro muss mit dieser Rotweinrakete neu geschrieben werden. Gesamtproduktion: 3600 Flaschen.

Jahr: 2016
Land: Spanien
Region: Toro
Art: Rot
Ausbau: trocken
Rebsorten: Tempranillo
Alkoholgehalt: 15% vol
Weiterführende Links zu "Quinta de la Quietud La Mula 2016"
Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "Quinta de la Quietud La Mula 2016"
Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.
Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

"Quinta Quietud"

image of Quinta Quietud

Energiebündel: Jean Francois Hebrard.

 

Seit 2001 ist Jean Francois Hebrard für die Weine der Quinta de la Quietud verantwortlich und seitdem haben sich die Weine dramatisch zum Positiven entwickelt. Den Franzosen Hebrard verschlug es von Bordeaux nach Toro und nun gibt er sein Wissen, das er sich insbesondere auf Chateau Cheval Blanc aneignete, an die Region Toro ab. Auf dem 22 Hektar großen Weingut wird streng nach ökologischen Richtlinien gearbeitet, auch wenn darauf nicht extra hingewiesen wird. Der gesamte Prozess der Produktion wird klassisch bewerkstelligt. Natürliche Pflege der Weinhänge, die Ur-Alten Reben holen sich ihre gesamten Mineralstoffe und die nötige Feuchtigkeit mit ihren langen Wurzeln auch bei sehr langer Trockenheit aus dem Boden. Die Ernte erfolgt mehrmals, selektiv und natürlich immer manuell. Die Reben werden bei sehr langen Maischestandzeiten anschließend im Barriques aus französischer und amerikanischer Eiche ausgebaut. Die Weine sollen das Land und die Böden widerspiegeln, auf denen die Trauben wachsen. Wild und ursprünglich.

 

Name und Adresse des Erzeugers/Abfüllers: Quinta Quietud - Camino Bardales, s/n - 49800 Toro – Zamora - Spanien

Weitere Artikel von Quinta Quietud
Dehesa de Luna Purgapecados Cabernet Sauvignon Dehesa de Luna Purgapecados Cabernet Sauvignon
36,00 € *
Inhalt 0.75 Liter (48,00 € * / 1 Liter)
Zum Produkt
Barbadillo Sherry Fino Barbadillo Sherry Fino
7,95 € *
Inhalt 0.75 Liter (10,60 € * / 1 Liter)
Zum Produkt
Monteabellon Barrica roble 5 meses Monteabellon Barrica roble 5 meses
8,90 € *
Inhalt 0.75 Liter (11,87 € * / 1 Liter)
Zum Produkt
Quinta de la Quietud Reserva 2015 Quinta de la Quietud Reserva 2015
19,90 € *
Inhalt 0.75 Liter (26,53 € * / 1 Liter)
Zum Produkt
Quinta Quietud tinto 2014 Quinta de la Quietud tinto 2014
19,80 € *
Inhalt 0.75 Liter (26,40 € * / 1 Liter)
Zum Produkt
Zuletzt angesehen