Pfalz

„Zum Wohl. Die Pfalz.“ - die 3600 pfälzischen Winzer verbinden in ihrem berühmten Slogan geschickt Understatement und kerniges Selbstbewusstsein. Und das steht ihnen auch zu, denn aus der Region, die historisch gesehen vor allem für recht gewöhnlichen Landwein stand, hat sich in den vergangenen Jahrzehnten dank einer ambitionierten neuen Generation zu einem kleinen Eldorado gemausert, das auf internationalen Wettbewerben eine ernsthafte Konkurrenz für italienische und französische Spitzenanbaugebiete darstellt. Vor kühlen Westwinden geschützt durch umgebende Berge, sicher vor Spätfrost und zu harten Niederschlägen, ja allgemein verwöhnt durch sehr milde Temperaturen werden hier vor allem Weine erzeugt, die restzuckerarm, dabei dennoch sehr fruchtig sind - das kann man umso mehr nachvollziehen, wenn man sich die deutsch-französische Grenze bei Wissembourg wegdenkt und den 80 Kilometer langen, recht schmalen Streifen, der das Gebiet Pfalz ist, als die nördliche Fortsetzung der Weinberge des Elsass betrachtet.