Rezepte Spanische Rezepte

Baskischer Käsekuchen

Baskischer Käsekuchen

Der baskische Käsekuchen ist ein Thema für sich. Die Deutschen beanspruchen als eifrige Bäcker sicher den Anspruch, den besten Käsekuchen zu backen…. das stimmt leider nur teilweise. Die Basken perfektionieren diesen Kuchen und zwar ohne viel Schnickschnack. Der Kern des Kuchens ist oft weich bis flüssig, der Inhalt immer ähnlich (Frischkäse, Sahne und Eier) und die Produktqualität ist hervorragend. Die Backzeit ist sehr wichtig, damit der Kern flüssig und die Oberseite schön fest und braun gebacken wird. Nach langem Suchen und Probieren hier mein „Geling- Rezept“ :

Zutaten: 900g Frischkäse, 6 Bioeier, 240g Zucker, 460g Sahne, 50g Mehl, Vanille und ein wenig Salz.

Frischkäse und Zucker 2 bis 3 Minuten aufschlagen bis sich der Zucker aufgelöst hat.
Die Eier nacheinander in die Masse geben und alles gut verrühren. Mit einem Gummistpatel den Rand herunterstreichen. Die Sahne, das Salz, das Vanilleextrakt und am Schluß das gesiebte Mehl hinzugeben. Die Masse muss schön homogen sein.
Eine eingefettete Kuchenform sehr großzügig mit Backpapier auslegen. Das Papier muss über den Rand ragen.
Im vorgeheizten Ofen bei 200°C Umluft ca. 60 Minuten backen.
Am Ende der Backzeit den Grill des Ofens kurz anschalten bis die Oberfläche braun ist.

*Punktesystem 0 bis 365 Punkte

Die Punkte stehen für die Tage eines ganzen Jahres. Je höher die Punktezahl ist, umso häufiger wünscht man sich an diesem Ort essen gehen zu können oder eben den beschriebenen Wein trinken zu dürfen.

0 Kommentare zu “Baskischer Käsekuchen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.